Der Vater der Lebensfreude

Brunnen der Lebensfreude, Rostock; © Schiwago
10.01.2011

Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) nannte ihn einen der wirklich großen deutschen Bildhauer: Jo Jastram verstarb am vergangenen Freitag im Alter von 82 Jahren. Mit dem "Brunnen der Lebensfreude" wird eines der bekanntesten Werke des Rostockers noch lange an ihn erinnern.

Wie NDR.de berichtet, verstarb am Freitag der Rostocker Bildhauer Joachim Jastram im Alter von 82 Jahren in einem Krankenhaus in Ribnitz-Damgarten. Seine Familie erklärte dazu am Sonntag, Jastram sei dort nach einem Sturz seit Weihnachten auf der Intensivstation behandelt worden. Sein Tod sei dennoch unerwartet gekommen.

Bekannt und geschätzt

Jo Jastram
Jo Jastram 1990, © Thomas Lehmann

Joachim Jastram wurde 1928 in Rostock geboren. Nach der Lehre zum Brunnenbauer wurde er Holzbildhauer. 1975 übernahm er die Leitung der Ostsee-Biennale. Von 1980 bis 1986 lehrte er an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Seit den 70er-Jahren lebte er in Kneese bei Bad Sülze

Die Werke des Künstlers waren in vielen Ausstellungen und auch im Ausland zu sehen. Zu seinen bekanntesten Werken zählt der "Brunnen der Lebensfreude" auf dem Rostocker Universitätsplatz (gemeinsam mit Reinhard Dietrich) und die Skulptur "Kaspar Ohm". Seine letzte große Arbeit war die Figurengruppe "Zirkus". Die "Afrikanische Reise" im Rostocker Stadthafen bezeichnete der Bildhauer selbst als eine seiner wichtigsten Arbeiten.

Jastram hinterlässt seine Frau, die Grafikerin Inge Jastram, eine Tochter und drei Söhne, darunter den Bildhauer Jan Jastram.

(pb)

9
Kommentare insgesamt

Der Kaui
10.01.2011 12:44
Moderator
mein beileid an die familie.. jo jastram hat echt große kunst gemacht und etwas mehr farbe in die region gebracht.. bleibt zu hoffen das seine familie sein erbe in würde weiterführt!

Icke o.
11.01.2011 06:13
Gast
hat doch auch das kultobjekt "die liebenden" auf der promenade in wmnde. gemacht oder?!

Herr R aus H a.
11.01.2011 21:15
Gast
Nein, das Liebespaar auf der Promenade ist von Wilfried Fitzenreiter...

Icke o.
12.01.2011 06:27
Gast
oh, danke für die wissenswerte information! man kann also auch von jüngeren dazulernen!

Herr R aus H a.
12.01.2011 21:06
Gast
"man kann also auch von jüngeren dazulernen! " ---> mit Sicherheit so einiges...

Icke o.
13.01.2011 06:16
Gast
*lol* ja nee is klaaaar aber nur gaaaaaaaaaaaaanz beschränkt würd ich sagen!

Der Kaui
13.01.2011 14:27
Moderator
wer so über jene denkt, die jünger sind, der hat im leben irgendwas verpasst..

es ist nicht das alter was das wissen ausmacht, es ist das wissen was das wissen ausmacht.. ist doch völlig hupe ob jemand jünger oder älter ist, ich lerne von allen seiten dazu..

Herr R aus H a.
13.01.2011 19:18
Gast
Kaui - unter Deinem Beitrag fehlt der "gefällt mir" Button...

Icke o.
14.01.2011 06:18
Gast
warum gibts eigentlich keinen "gefällt mir nicht"-button ?
Hinweis-Icon
Bitte melde dich an, um Kommentare hinzuzufügen.
weitere Nachrichten aus der Kategorie „“:
Immer noch keinen Partner gefunden? Am 01. November veranstaltet das Singleportal MV-Spion.de zusammen mit der Firma BM Event das größte Flirt- und Singleevent "La Boum" in Rostock. Dafür wird die Allround Arena Rostock in eine gigantische Single Arena umgewandelt. » mehr lesen
Der Regenbogen-Verein für Schwule und Lesben in der Hansestadt Stralsund wird am 17.Mai 2012, am Internationalen Tag gegen Homophobie, die Regenbogenfahre im Ostseebad Binz hissen, das ist die gute Nachricht » mehr lesen
Diskriminierung oder lediglich polizeiliche Erfahrung? Weil ihn ein Bundespolizist aufgrund seiner Hautfarbe kontrollierte, erstattete ein dunkelhäutiger Deutscher Anzeige - und verlor. » mehr lesen