Umsonst die Hauswand hochgeklettert

City- & Szenenews

City- & Szenenews
© BennoP
05.08.2011

Ein 23-Jähriger Neubrandenburger kletterte in betrunkenem Zustand 35 Meter an einer Hauswand empor. Er wollte seine Freundin nicht wecken.

Wer nach einer durchzechten Nacht feststellt, dass er seinen Schlüssel vergessen hat, kann entweder die Freundin aus dem Bett klingeln oder rücksichtsvoller vorgehen und über den Balkon in die Wohnung gelangen. Dumm nur, wenn die sich im 14. Stock befindet.

Einen durchtrainierten Neubrandenburger störte das wenig. Der 23-Jährige nahm die Außenfassade des heimatlichen Hochhauses am Freitagmorgen gegen 4.30 Uhr in Angriff, wie Spiegel Online berichtet. Er nutzte dafür Mauervorsprünge und Balkons. Obwohl nicht nüchtern, verzählte er sich nicht und landete tatsächlich in 35 Metern Höhe im richtigen Stockwerk. Ein wenig hatte er dennoch die Orientierung verloren, denn seine Klettertour endete auf dem Balkon eines Nachbarn.

Pech für den Heimkehrer, dass dort niemand zu Hause war. Völlig entkräftet wurde er von einem Anwohner bemerkt, der die Feuerwehr alarmierte. Die ließ den Kletterer schließlich ins Haus. Bei dem jungen Mann wurden 1,7 Promille festgestellt. Den kleinen Umweg hatte er umsonst gemacht: Die Feuerwehr klingelte seine Freundin doch noch aus dem Bett.

(pb)

39
Kommentare insgesamt

Dr med p.
05.08.2011 19:30
Gast
süß

Grinse M.
05.08.2011 19:32
Gast
das ja mal süß von ihm das er seine freundin schlafen lassen wollte. und vorallem hatte er glück das ihm nix passiert ist

Da V.
05.08.2011 19:43
Gast
respekt

Grinse M.
05.08.2011 19:50
Gast
ja es gibt doch noch wahre helden

Dr med p.
05.08.2011 19:52
Gast
er war bestimmt die pure ausnahme

Lost s.
05.08.2011 19:55
Gast
*lol* das Glück der Dummen

Born
05.08.2011 20:06
reg. Mitglied
Oh je was gibt es doch für Hirnverbrannte Typen!!

Grinse M.
05.08.2011 20:08
Gast
die männer sind ja nur neidisch

Ronske
05.08.2011 20:15
Gast
haha find ich gut ...respekt

Da V.
05.08.2011 20:17
Gast
neidisch weil?

ich würde für keine frutte der welt mein leben riskieren...
39
Kommentare insgesamt
weitere Nachrichten aus der Kategorie „City- & Szenenews“:
Immer noch keinen Partner gefunden? Am 01. November veranstaltet das Singleportal MV-Spion.de zusammen mit der Firma BM Event das größte Flirt- und Singleevent "La Boum" in Rostock. Dafür wird die Allround Arena Rostock in eine gigantische Single Arena umgewandelt. » mehr lesen
Der Regenbogen-Verein für Schwule und Lesben in der Hansestadt Stralsund wird am 17.Mai 2012, am Internationalen Tag gegen Homophobie, die Regenbogenfahre im Ostseebad Binz hissen, das ist die gute Nachricht » mehr lesen
Diskriminierung oder lediglich polizeiliche Erfahrung? Weil ihn ein Bundespolizist aufgrund seiner Hautfarbe kontrollierte, erstattete ein dunkelhäutiger Deutscher Anzeige - und verlor. » mehr lesen